Rasterkorn - Marlis Bühn

Die Bildbearbeitung



Die Bildbearbeitung in Lightroom oder Adobe Photoshop gehört heute unverzichtbar zur professionellen Fotografie. Unbearbeitete Daten, so wie sie aus der Digitalkamera kommen, wirken meist flach, leicht unscharf und haben zudem wenig Kontrast. Das, was ein Fotograf früher im Labor gemacht hat, erledigt er heute am Computer.

▾ ▸ 

Was sind RAW-Daten?


Ich fotografiere grundsätzlich nur im RAW-Format. Wozu ist das gut?


Raw (egl. = roh) ist die Bezeichnung für unbearbeitete Rohdaten, so wie sie von einer Spiegelreflex-Kamera auf ein Speichermedium aufgezeichnet werden. Man bezeichnet sie auch gern als digitale Negative.
Gebräuchliche Formate zur Bildspeicherung, wie JPG oder Tiff, erlauben häufig nicht die Speicherung alle Informationen, die der Sensor einer Kamera liefert.
Jeder Kamerahersteller hat sein eigenes RAW-Format, welches nur mit einer speziellen Software (RAW-Shooter) oder mit einem Programm wie Adobe Photoshop geöffnet, bearbeitet und in ein gängiges Format umkopiert werden kann.

Was ist der Vorteil von RAW?


Zwei wurden oben bereits genannt. Die Daten sind unbearbeitet und es stehen mir alle Informationen des Sensors zur Verfügung.
Ein RAW ermöglicht mir außerdem einen sehr viel größeren Spielraum für die Nachbearbeitung.
Ein Beispiel: Ein JPG erlaubt pro Farbkanal z.B. nur 256 Helligkeitsabstufungen (8 Bit). Ein RAW besitzt hingegen 10, 12 oder 14 Bit mit 1.024 bis 16.384 Helligkeitsabstufungen. Nehme ich z.B. an einer großen Fläche eines blauen Himmels eine Korrektur vor, kann das bei einem JPG-Format zu unschönen Helligkeitsabrissen führen, die sich in Form von Streifen oder Kanten im Bild zeigen. Die Qualität des Fotos wird erheblich gemindert.
Es gibt noch weitere Vorteile, doch das soll als Beispiel reichen.

Zu einem Auftrag gehört grundsätzlich eine Basis-Nachbearbeitung zu den Leistungen, die Sie von mir erhalten. Es sei denn, Sie möchten ausdrücklich die RAW-Daten.

▾ ▸ 

Wie bearbeite ich die Daten?

Ich biete Ihnen verschiedene Stufen der Bildbearbeitung an. Sie unterscheiden sich nach Aufwand der Bearbeitung und dem Preis. In Photoshop ist sehr viel möglich, doch nicht alles ist auch sinnvoll. Sie wollten vielleicht schon immer mal leuchtendere Augen haben. Kein Problem. Doch ist das auch bei einem Bewerbungsfoto sinnvoll?

Die Basisbearbeitung


Umfasst die einfache Anpassung von Tonwerten, Farben, die Korrektur der Kontraste, ein einfaches Schärfen und die Umwandlung in ein gewünschtes anderes Dateiformat (JPG, TIF, BMP).

Standardbearbeitung


Die Standardbearbeitung bietet zusätzlich zur Basisbearbeitung eine Grundretusche. Dabei werden störende Elemente, wie Flecken, Fusseln, Pickel und Hautunreinheiten entfernt. Der Bildausschnitt wird angepasst, stürzende Linien ausgeglichen und auf Wunsch horizontale oder vertikale Spiegelungen vorgenommen. Bilder können in Schwarzweiß oder Sepia umgewandelt werden. Außerdem werden die Ton- und Farbwerte in Photoshop noch einmal verfeinert, der Kontrast verbessert und die Schärfung für die entsprechende Bildgröße vorgenommen.

Professionelle Ausarbeitung


Die professionelle Bearbeitung bietet alles, was über eine Standardbearbeitung hinaus geht. Dazu gehören besondere Farbkorrekturen, auch einzelner Bildbereiche, bis hin zur Farbverfremdung. (Crossbearbeitung, Colorierung, Teilcolorierung).
Des weiteren gehören in diesen Bereich Fotomontagen.
Bei Portraits die professionelle Beautyretusche, ein Weichzeichnen, Schönheitskorrekturen, Korrekturen von Körper- und Gesichtsformen, das Entfernen von störenden Hintergründen, Freistellen, Ausrichten, exakte Wahl des Bildausschnitts und mehr. Für diese Form der Nachbearbeitung wird vor Beginn der Bearbeitung ein ausführliches Kundengespräch geführt, um gezielt auf Ihre Wünsche eingehen zu können.

Nachbearbeitung von Fotos, die Sie selber gemacht haben


Ich optimiere Ihnen gern Ihre Daten. Vielleicht möchten Sie gern aus einem farbigen ein Schwarz-weiß Bild machen lassen. Das bietet sich bei Portraits an. Oder Sie haben ein herrliches Foto von Ihrer Reise mitgebracht und irgendwie fehlt der letzte Schliff. Etwas, was das Bild zu etwas Außergewöhlichem macht.
Oder Sie haben Fotos gemacht, die Ihnen zu flau sind, nicht die richtigen Farben haben oder fleckig sind. In all diesen Fällen kann ich Ihnen gern weiterhelfen. Schicken Sie mir Ihre Daten und ich bereite sie Ihnen so auf, dass sie zu kleinen Highlights werden.

▾ ▸ 

Was kostet das?

Hier können Sie sich gern eine Preisliste herunterladen welche Leistungen zu welchem Preis erhältlich sind: Preisliste für Bildbearbeitung (6369kB)

»Die Chinesen sagen, jedes Ding hat drei Seiten: Eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.«



Chinesisches Sprichwort